Wir sichern Ihr zu Hause! Tel: 032 675 97 01

Türautomation

Automatisch angetriebene Türen lassen sich aus vielen Gebäuden nicht mehr wegdenken. Sie erleichtern den barrierefreien Durchgang und sparen dadurch Energie. Das bequeme Eintreten und Verlassen von Behörden, Banken und anderen öffentlichen Gebäuden ist jederzeit gewährleistet.

Zwei Modellreihen sind erhältlich: die elektromechanische Lösung für leichte, einflügelige Türen und die elektrohydraulische Lösung für schwere, ein- oder zweiflügelige Türen.
Die elektromechanische Modellreihe DA 300 ist mit einem Geräuschpegel von 15 – 33 dB extrem leise und ist daher sehr gut für den Einsatz im gehobenen Wohn- und Geschäftsbereich sowie in Krankenhäusern und Seniorenwohnanlagen geeignet. Durch die schlanke Form von 68 mm Bauhöhe fügt sich der Antrieb gut in das architektonische Gesamtkonzept ein.

Speziell in der Kombination mit Zutrittskontroll-Anlagen bietet die Baureihe die „Sealed – Funktion“ zur Verringerung der Vorlast. Wird durch die Zutrittskontroll-Anlage die Tür freigegeben, drückt der Antrieb zuerst in Schließrichtung und verringert so die Vorlast an Türöffner oder Motorriegel.

Die elektrohydraulische Modellreihe DA 500 wurde speziell für stark frequentierte ein- und zweiflügeligeTüren entwickelt. Sie eignet sich für die Verwendung an Türen der Größe EN3 bis EN6. Ein komplettes Zubehörprogramm rundet das Sortiment ab.

Warum eine Türautomation?
Automatisch angetriebene Türen lassen sich aus vielen Gebäuden nicht mehr wegdenken. Man spricht dabei von einem barrierefreien Durchgang und speziell für behinderte Menschen bedeutet das eine große Erleichterung. Das bequeme Eintreten und Verlassen von Behörden, Banken und anderen öffentlichen Gebäuden ist gewährleistet.
Das Thema „barrierfreies Bauen“ gewinnt nicht nur angesichts der Bevölkerungsentwicklung immer mehr Bedeutung. Für ältere Personen, Menschen mit dauerhafter oder vorübergehender Einschränkung der Mobilität sowie Kinder sind automatisierte Türen und Zugänge komfortabel und einfach auch ein Zeichen des „Willkommen-Seins“.

Türautomation bietet Vorteile für viele Gruppen:

-Rollstuhlfahrer
-Gehbehinderte Menschen
-Sehbehinderte Personen
-Klein- und großwüchsige Menschen
-Personen mit Kinderwagen
-Personen mit Gepäck
-Motorisch eingeschränkte Menschen
-Vorübergehend in ihrer Bewegungsfreiheit eingeschränkte Personen, z.B. durch Unfälle, aber auch durch Einkaufstaschen etc.

Die gesetzlichen Anforderungen
Die Anforderungen an das barrierefreie Bauen sind in der Musterbauordnung und in den meisten Landesbauordnungen

Drehtürantriebe
Mit Drehtürantrieben können barrierefreie Lösungen realisiert werden. Sie erlauben das Öffnen einer Tür ohne Kraftaufwand.

Anwendungsbereiche

-Krankenhäuser, Rehabilitätszentren, Arztpraxen
-Seniorenheime, Behindertenheime, -Werkstätten
-Öffentliche Gebäude, Flughäfen, Bahnhöfe
-Großküchen, Kellnertüren
-Schulen, Kindergärten
-Außentüren, Flurabschlusstüren
-Windfanganlagen
-Werkstätten, Ateliers, Studios
-Lebensmittelbetriebe, Pharmaindustrie
-Sozialräume, Toiletten
-Bei Sicherheitsschleusen und Zutrittskontrollen
-In Ladengeschäften
-In Banken

Drehtürantriebe erfüllen alle Anforderungen nach:

-mehr Hilfe
-mehr Energiesparen
-mehr Hygiene
-mehr Sicherheit
-mehr Komfort

nach obenNach oben springen