Wir sichern Ihr zu Hause! Tel: 032 675 97 01

Touchlock Switch 2

Code

Sabotagegeschützte Zutrittskontrollanlagen mit Codetastaturen für den Aussen- und Innenbereich, für jeweils eine Türe.

Details

– Die Programmierung erfolgt über die Tastatur
– Ein- oder Multicodebetrieb
– 50 unterschiedliche Benutzercodes (4 bis 8-stellig programmierbar)
– Falsch-Code Erkennung: Nach Eingabe 20 falscher Ziffern wied dei Tastatur für 60 Sekunden blockiert.
– Bedrohungscode
– Optionaler Türüberwachungskontakt
– Türglocke resp. Summer kann nur aktiviert werden, wenn kein Bedroungscode und kein Überwachungskontakt werwendet wird.

Eine Anlage besteht aus zwei Hauptkomponenten: Edelstahl- oder Kunststofftastatur. Zentrale mit Switch2-Kombikontroller (Steuerung, Auswertung, Speicher, Ansteuerung, Türöffner und Türglocke) und integrietem Netz- / Ladeteil

Weitere Details

– Es kann eine zweite Code-Tastatur angeschlossen werden. Somit ist die Zugangskontrolle für Ein- und Ausgang an einer Tür möglich.
– Die Kombination Code-Tastatur mit berührungslosem Leser ist möglich.
– Kann mit dem vernetzten System Net2 verknüpft und erweitert werden.
– Akkus als Zubehör für die Notstromversorgung.

Tastaturen

Kunststoff-Tastaturen

– Die Kunststofftastaturen gibt es in diversen Grössen und mit Rahmen in den Farben schwarz oder weiss.
– Für Switch2- und Net2-Anlagen
– Mitgeliefert werden ein weißer und schwarzer Rahmen
– 3 Größen

TOUCHLOCK KS75, HxBxT 143 x 75 x 16 mm
TOUCHLOCK KS50, HxBxT 100 x 50 x 15 mm
TOUCHLOCK KS38, HxBxT 78 x 38 x 12,5 mm
IP 67 – für Außenanwendungen geeignet

Masse:

 

Edelstahl-Tastaturen

– gibt es in diversen Grössen.
– Für Switch2- und Net2-Anlagen
– Robuste Edelstahlausführung
– 3 Größen

TOUCHLOCK ES75, HxBxT 143 x 75 x 16 mm
TOUCHLOCK ES50, HxBxT 100 x 50 x 15 mm
TOUCHLOCK ES38, HxBxT 78 x 38 x 12,5 mm
IP 67 – für Außenanwendungen geeignet

Masse:

 

PROXILOCK Switch2

Sabotagegeschützte Leser-Zutrittskontrollanlagen für den Aussen- und Innenbereich, für jeweils eine Türe.

Details:

– Die Programmierung erfolgt berührungslos mittels Programmierkarten. Keine Eingaben von Codes erfordrlich
– Bedienung mittels Schlüsselanhänger oder Habschalenkarten
– 10’000 Benutzer maximal pro Anlage
– Türfreigabezeit von 1 – 60sek. wählbar
– Optionaler Türüberwachungskontakt

Eine Anlage besteht aus drei Hauptkomponenten:

-Metall- Kunststoff- oder Vandalen geschütztem Leser
– Schlüsselanhänger und oder Halbschalenkarten
– Zentrale mit Switch2-Kombikontroller (Steuerung, Auswertung, Speicher, Ansteuerung, Türöffner) und integrietem Netz- / Ladeteil

Weitere Details:

– Es kann einen zweiten Leser angeschlossen werden (Mindestabstand 1m). Somit ist die Zugangskontrolle für Ein- und Ausgang an einer Tür möglich.
– Die Kombination Code-Tastatur mit berührungslosem Leser ist möglich.
– Kann mit dem vernetzten System Net2 verknüpft und erweitert werden.
– Akkus als Zubehör für die Notstromversorgung.

Zubehör:

Schlüsselanhänger:  Halbschalenkarten
 

PROXILOCK Swich2 Kunststoff-Leser

Kunststoff-Leser

Der Proximity Kuststoffleser gibt es in diversen Grössen und mit Abdeckkappe in den Farben schwarz oder weiss.

– Für Switch2- und Net2-Anlagen
– Mitgeliefert werden eine weiße und schwarz Abdeckkappe,
– 3 Größen

PROXIMITY KS75, HxBxT 143 x 75 x 16 mm
PROXIMITY KS50, HxBxT 100 x 50 x 15 mm
PROXIMITY KS38, HxBxT 78 x 38 x 12,5 mm
IP 67 – für Außenanwendungen geeignet

Vandalen-resistente Leser

Der PROXIMITY vandalen-resistente Leser eignet sich für In-die-Wand-Montagen, d.h. er wird in Wandbohrungen montiert. Somit ist er von außen nicht zugänglich. Eine Montageart, die sich insbesondere für vandalismus-gefährdete Bereiche eignet. Die Abdeckkappen dienen zu Markierung der Stelle, an der der Benutzer seinen Transponder anwendet. Im Lieferumfang sind Abdeckkappen in 8 Farben enthalten.

 

 

– Für Switch2- und Net2-Anlagen
– Eine clevere Lösung für vandalismus-gefährdete Bereiche, eignet sich nicht für Montagen in Metall
– Der Leser wird in eine Bohrung in Wand oder Türrahmen eingelassen
– Abdeckkappen in diversen Farben
– Innovatives Design
– IP 67 – für Außenanwendungen geeignet

Proxilock Metall-Leser

Der PROXIMITY Metall-Leser befindet sich in einem matt-verchromten Druckguß-Metallgehäuse. Er ist robust und hat ein ansprechendes Design. Aufgrund seines definierten Metallgehäuses eignet er sich insbesondere auch für Montagen in oder auf Metalloberflächen, z.B. Metallrahmen, Metallpfosten etc.

– Für Switch2- und Net2-Anlagen
– Metallkonstruktion
– Geeignet für Montage auf Metall
– Sicherheitsschrauben mit Schlüssel im Lieferumfang enthalten
– IP 67 – geeignet für Außenanwendungen

TOUCHLOCK / PROXILOCK Switch2 Steuerzentrale

Switch2 ist eine Türsteuerzentrale für 1 Tür. Sie speichert die Zutrittsberechtigungen und steuert den Türöffner oder anderen Öffnungsantrieb an. Montiert im gesicherten Bereich des Gebäudes eignet sie sich für sabotagegefährdete Zutrittspunkte.

An Switch2 werden PROXIMITY-Leser und TOUCHLOCK-Tastaturen angeschlossen. Switch2 kann auch an mehreren Türen in einem Objekt montiert werden und alle Transponder oder Karten der Benutzer sind anwendbar. Mit 2 Lesern oder Tastaturen kann der Ein- und Austritt kontrolliert werden.

Über die potentialfreien Relaiskontakte können nicht nur Türöffner sondern auch andere Öffnungsantriebe angesteuert werden. Bei einem angschlossenen Türkontakt wird ein potentialbehafteter Alarmausgang bei gewaltsamer Türöffnung angesteuert.

Sind PROXIMITY-Leser an Switch2 angeschlossen, so reicht einfach die Anwendung der Startkarte aus und alle Karten oder Transponder sind gültig. Switch2-Anlagen mit TOUCHLOCK-Tastaturen werden über einen Programmiercode programmiert.

Die Bedienung von Switch2 mit PROXIMITY-Lesern
Nach Installation der Anlage wird die Startkarte angewendet und alle Karten oder Transponder der Benutzer sind gültig. Bei Karten- oder Transpondersets hat jede Karte oder Transponder ihre zugehörige Deletekarte, um eine vermißte Karte oder vermißten Transponder zu sperren. Der Name des Benutzers wird bei Ausgabe der Karte oder des Transponders auf die Deletekarte geschrieben. Wird eine Karte oder Transponder vermißt, so wird die zugehörige Deletekarte am Leser angewendet. Ein Mißbrauch der vermißten Karte oder des Transponders ist dann ausgeschlossen.

Mit dem Set zusätzlicher Programmierkarten werden weitere Funktionen programmiert, z.B. Zutrittsberechtigung über die Farbe der Karte oder des Transponders.

Die Bedienung von Switch2 mit TOUCHLOCK-Tastaturen
Über einen gültige Code oder PIN wird Zutritt erlangt. Mit dem Programmiercode wird die Anlage programmiert und auch Codes oder PINs können geändert werden.

Zusammenfassung Steuerzentrale Swich2:

– Separate Türsteuerzentralen – hohe Sicherheit
– Eintritts- und Austrittsleser
– Kompatibel für PROXIMITY- und TOUCHLOCK-Tastatur
– Karte plus PIN
– Bis zu 50 Codes/PINs oder 10.000 Benutzern von Karten und Transpondern
– Zutrittsberechtigung entsprechend der Kartenfarbe
– Potentialfreier Relaiskontakt für Türöffner oder Öffnungsantrieb
– B x H x T 270 x 250 x 80 mm

Anwendermedien

PROXILOCK Switch2 Anwenderkarten

     

PROXIMITY Karten-Sets sind für Switch2-Anlagen mit PROXIMITY-Lesern. Die Karten befinden sich in Kartenmappen. Das intuitive Prinzip mit Delete-Karten erleichtert die Handhabung.

– Für Switch2-Anlagen
– Eine vermißte Karte wird mit Hilfe ihrer Delete-Karte gesperrt
– Eine Delete-Karte ist für jeden Benutzer vorhanden
– Weitere Karten-Sets können einfach hinzugefügt werden
– Standard-Programmierkarten sind im Set enthalten
– Sets in mehreren Größen lieferbar
– Sets in verschiedenen Farben für optionale Zugangsbereiche lieferbar
– Alle Benutzer sind ab der Inbetriebnahme zutrittsberechtigt

Inbetriebnahme
Bei der Inbetriebnahme wird die Gruppen-Startkarte des Transponder-Sets am Leser angewendet. Sollen weitere Transponder-Sets, z.B. zu einem späteren Zeitpunkt, eingespeichert werden, so wird wieder die Gruppen-Startkarte des ersten Sets angewendet und dann die Gruppen-Startkarte des weiteren Sets. Mit den Progammierkarten des Sets werden Funktionen programmiert.

– Akkus als Zubehör für die Notstromversorgung
– 18002.Y (Akku 12VDC/2.1AH)
– 18004.Y (Akku 12VDC/7.0AH)
– Netzanschluss (V) 220
– Spannung (VDC) 12
– Nennstrom (A) 1.0
– Gehäuse Stahlblech Pulverbeschichtet Farbe RAL 9002
– Türfreigabezeit einstellen: Die Türfreigabezeit wird eingestellt.

Akustische Signale unterdrücken: Die akustischen Signale des Lesers werden abgestellt. Bei einer erneuten Anwendung dieser Programmierkarte sind die akustischen Signale wieder angestellt.

Bedienung
Die Benutzer-Karten sind mit ihren zugehörigen Delete-Karte in Kartenmappen. Nach der Inbetriebnahme sind alle Benutzer-Karten sofort gültig, und sie können ausgegeben werden. Bei Ausgabe einer Benutzer-Karte wird sie an den Benutzer ausgegeben und sein Name wird auf die zugehörige Delete-Karte geschrieben. Der Benutzer kann seine Karte nun nutzen. So wird auch bei allen weiteren Benutzern vorgegangen. Soll eine vermißte Benutzer-Karte ungültig werden, einfach die zugehörige Delet-Karte aus der Kartenmappe entnehmen und sie am Leser anwenden. Somit wird der Mißbrauch ausgeschlossen.

PROXILOCK Switch2 Schlüsselanhänger

PROXIMITY-Schlüsselanhänger-Sets sind für Switch2 mit PROXIMITY-Lesern. Das intuitive Prinzip mit den zugehörigen Delete-Karten erleichtert die Handhabung. Delete-Karten für ausgegebene Schlüsselanhänger werden in der Kartenmappe aufbewahrt.

– Switch2-Anlagen
– Ein vermißter Schlüsselanhänger wird mit seiner Delete-Karte gesperrt
– Weitere Schlüsselanhänger-Sets können einfach hinzugefügt werden
– Standard-Programmierkarten sind im Set enthalten
– Alle Benutzer sind ab der Inbetriebnahme zutrittsberechtigt
– Sets in verschiedenen Farben für optionale Zugangsbereiche lieferbar
– Sets in mehreren Größen lieferbar

Inbetriebnahme
Bei der Inbetriebnahme wird die Gruppen-Startkarte des Transponder-Sets am Leser angewendet. Sollen weitere Transponder-Sets, z.B. zu einem späteren Zeitpunkt, eingespeichert werden, so wird wieder die Gruppen-Startkarte des ersten Sets angewendet und dann die Gruppen-Startkarte des weiteren Sets. Mit den Progammierkarten des Sets werden Funktionen programmiert.

Türfreigabezeit einstellen: Die Türfreigabezeit wird eingestellt.

Akustische Signale unterdrücken: Die akustischen Signale des Lesers werden abgestellt. Bei einer erneuten Anwendung dieser Programmierkarte sind die akustischen Signale wieder angestellt.

Bedienung
Jeder Schlüsselanhänger ist mit seiner zugehörigen Delete-Karte in einer Plastiktasche. Nach der Inbetriebnahme sind alle Schlüsselanhänger sofort gültig, und sie können ausgegeben werden. Bei Ausgabe einer Benutzer-Karte wird sie an den Benutzer ausgegeben und sein Name wird auf die zugehörige Delete-Karte geschrieben. Der Benutzer kann seine Karte nun nutzen. So wird auch bei allen weiteren Benutzern vorgegangen. Soll eine vermißte Benutzer-Karte ungültig werden, einfach die zugehörige Delet-Karte aus der Kartenmappe entnehmen und sie am Leser anwenden. Somit wird der Mißbrauch ausgeschlossen.

PROXILOCK Switch2 Programmierkarten

PROXIMITY-Programmierkarten sind für Switch2-Anlagen mit PROXIMITY Lesern. Die Programmierkarten für weitere Funktionen ermöglichen weitere Leistungsmerkmale.

– Switch2-Anlagen
– Programmierkarten ermöglichen weitere nützliche Funktionen
– Zugangsbereiche – steuert den Zutritt des Benutzers aufgrund seiner Kartenfarbe
– Alle Benutzer ausschließen
– Karte plus PIN
– Toggle-Ausgang

Installation
Das PROXIMITY Set Programmierkarten für weitere Funktion muß eingelesen werden. Es wird zunächst die Gruppen-Startkarte aus dem Transponder-Set angewendet und dann die Startkarte des Sets Programmierkarten für weitere Funktionen.

Zugangsbereiche bilden
Diese Programmierkarten gibt es für grüne, gelbe und rote Bereiche. Die Benutzer haben Transponder mit grüner, gelber oder roter Kennzeichnung. Wird eine Programmierkarte bestimmter Farbe am Leser angewendet, so erlischt die LED dieser Farbe und Benutzer mit Transpondern ebenfalls in dieser Farbe sind nicht mehr zutrittsberechtigt. Nach einer erneuten Anwendung dieser Programmierkarte leuchtet die LED wieder und die Benutzer sind wieder berechtigt.

Zeitzonen einrichten: Mit Hilfe einer Zeitschaltuhr werden Zugangsbereiche zeitlich aktiviert oder deaktiviert.

Austrittstaster wieder anschließen: Diese Programmierkarte stellt die Anlage von einen zuvor eingerichteten Zeitzonen-Betrieb wieder in den Auslieferungszustand zurück, d.h. optional werden wieder Austrittstaster angeschlossen.

Karte plus PIN: Diese Karte ermöglicht es, CARDLOCK und TOUCHLOCK zu kombinieren. Ein Benutzer benötigt eine Karte und einen PIN/Code für seinen Zutritt.

Alle Benutzer ausschließen: Mit der Inbetriebnahme von PROXIMITY sind alle Karten ab Inbetriebnahme. Diese Programmierkarte wird angewendet, wenn den Karten individuell ihre Gültigkeit erhalten sollen.

Relais toggelt: Nur für Switch2-Anlagen mit PROXILOCK. Das Relais schaltet nicht mehr für die Zeitdauer der Türfreigabe, sondern es toggelt bei Anwendung gültiger Karten.

Programmieranleitung Swich2 (pdf)

Nach oben springennach oben