Wir sichern Ihr zu Hause! Tel: 032 675 97 01

Spezialschlösser

Sicherheitsschloss effeff 309 Mechanik

effeff  Selbstverriegelnd und jederzeit freier Fluchtweg 309 Sicherheitspanikschloss MechanikDas Sicherheitsschloss Mechanik 309 wird vor allem dort eingesetzt, wo eine versicherungstechnische Verriegelung der Tür durch einen 20 mm Riegelausschluss gewährleistet sein muss.

309 Merkmale

– Selbstverriegelnd mit Kreuzfalle und Riegel
– Mechanische Ablaufsteuerung zwischen Kreuz- und Steuerfalle
– Integrierte Panikfunktion über den Innendrücker
– Wechselfunktion zur Entriegelung über Schlüssel von außen
– Zulassung nach DIN EN 179 und DIN EN 1125
– Geeignet für den Einbau in Feuerschutztüren. Zulassung beantragt.
– Geringes Hinterdornmaß bei Rohrrahmenausführung, 15 mm

Die Schlösser der Modell-Reihe 309 besitzen eine durchgehende Drückernuss und bedürfen somit eines Wechselbeschlages (innen Drücker oder Panikgriffstange, außen Knopf oder Griffstange). Der Riegel wird durch das Betätigen des Türdrückers eingezogen und durch einen Federmechanismus vorgespannt. Bei Schließen der Türe bewirkt die Steuerfalle das Ausschließen des vorgespannten Riegels und die Sperrung der Kreuzfalle, die somit als zusätzliche Verriegelung dient. Das Schloss kann nur mittels Schlüssel oder Betätigung des Innendrückers geöffnet werden.

Prospekte:

– Prospekt und Technische Beschriebe: Effeff-Sicherheitsschlösser 309/409/509/709/809/819 (pdf)

– Prospekt: Effeff-Sicherheitsschlösser 319/519/509E (pdf)

– Prüferzeugnisse (pdf)

– Ratgeber (pdf)

– Installationsangaben (pdf)

 

Sicherheitsschloss effeff 409 mit Mikroschalter

effeff  Selbstverriegelnd, elektronisch ueberwacht und jederzeit freier Fluchtweg 409 Sicherheitspanikschloss mit MikroschalterDas Sicherheitsschloss Mikroschalter wird vor allem dort eingesetzt, wo der Vorteil einer elektronischen Zustandsüberwachung und eine Panikfuktion kombiniert werden muss. Durch die integrierten Überwachungskontakte können wesentliche Schlosszustände abgefragt werden.

Überwachungskontakte für:

– Riegel aus/Riegel ein
–  Steuerfalle
– Drückerbetätigung
– Sabotageschleife
– Schliesszylinder

 409 Merkmale

– Selbstverriegelnd mit Kreuzfalle und Riegel
– Mechanische Ablaufsteuerung zwischen Kreuz- und Steuerfalle
– Integrierte Panikfunktion über den Innendrücker
– Wechselfunktion zur Entriegelung über Schlüssel von außen
– Zulassung nach DIN EN 179 und DIN EN 1125
– Geeignet für den Einbau in Feuerschutztüren:Zulassung beantragt.

Geringes Hinterdornmaß bei Rohrrahmenausführung, 15 mm Die Schlösser der Modell-Reihe 409 besitzen eine durchgehende Drückernuss und bedürfen somit eines Wechselbeschlages (innen Drücker oder Panikgriffstange, außen Knopf oder Griffstange). Der Riegel wird durch das Betätigen des Türdrückers eingezogen und durch einen Federmechanismus vorgespannt. Bei Schließen der Türe bewirkt die Steuerfalle das Ausschließen des vorgespannten Riegels und die Sperrung der Kreuzfalle, die somit als zusätzliche Verriegelung dient. Das Schloss bleibt bei Stromausfall verriegelt und kann nur mittels Schlüssel oder Betätigung des Innendrückers geöffnet werden.

Prospekte:

– Prospekt und technische Beschriebe: Effeff-Sicherheitsschlösser 309/409/509/709/809/819 (pdf)

– Prospekt: Effeff-Sicherheitsschlösser 319/519/509E (pdf)

– Prüferzeugnisse (pdf)

– Ratgeber (pdf)

– Installationsangaben (pdf)

 

Sicherheitsschloss effeff 509 mit Motor

effeff  Motorisch entriegelbar, selbstverriegelnd, elektronisch ueberwacht und jederzeit freier Fluchtweg 509 Sicherheitspanikschloss Motorausführung mit externer SteuerungDas Sicherheitsschloss Motorausführung wird vor allem dort eingesetzt, wo der Vorteil einer motorischen Entriegelung mit integrierten Überwachungskontakte und Panikfuktion kombiniert werden muss. Durch die integrierten Überwachungskontakte können wesentliche Schlosszustände abgefragt werden.

Überwachungskontakte für:

– Riegel aus/Riegel ein
– Steuerfalle
– Drückerbetätigung
– Sabotageschleife
– Schliesszylinder

509 Merkmale  

– Selbstverriegelnd mit Kreuzfalle und Riegel
– Mechanische Ablaufsteuerung zwischen Kreuz- und Steuerfalle
– Integrierte Panikfunktion über den Innendrücker
– Wechselfunktion zur Entriegelung über Schlüssel von außen
– Zulassung nach DIN EN 179 und DIN EN 1125
– Geeignet für den Einbau in Feuerschutztüren:Zulassung beantragt.(nur in Verbindung mit bauaufsichtlich zugelassenemRauchschutzschalter
z.B. Modell 92000-10 mit Modell 60030)
– Geringes Hinterdornmaß bei Rohrrahmenausführung, 15 mm

Die Schlösser der Modell-Reihe 509 besitzen eine durchgehende Drückernuss und bedürfen somit eines Wechselbeschlages (innen Drücker oder Panikgriffstange, außen Knopf oder Griffstange). Die Ansteuerung des Schlosses erfolgt durch einen Kartenleser, Codeschloss, Zeitschaltuhr, Taster etc. Der Riegel wird durch einen Elektromotor eingezogen und durch einen Federmechanismus vorgespannt. Bei Schließen der Türe bewirkt die Steuerfalle das Ausschließen des vorgespannten Riegels und die Sperrung der Kreuzfalle, die somit als zusätzliche Verriegelung dient. Das Schloss arbeitet nach dem Arbeitsstromprinzip und bleibt bei Stromausfall verriegelt und kann nur mittels Schlüssel oder Betätigung des Innendrückers geöffnet werden.

509 Motorschloss-Steuerung 509XSTRG

Zum Betrieb des Motorschlosses bedarf es einer Motorschloss-Steuerung die folgende Funktionen ermöglicht:

– Überwachung von Schlossriegel entriegelt/verriegelt
– Überwachung Steuerfalle
– Überwachung Türdrückerbetätigung
– Profilzylinderkontakt
– Kurzzeit-/Dauerentriegelungsmöglichkeit
– Automatische Verriegelung bei Stromausfall

Prospekte:

– Prospekt und technische Beschriebe: Effeff-Sicherheitsschlösser 309/409/509/709/809/819 (pdf)

– Prospekt: Effeff-Sicherheitsschlösser 319/519/509E (pdf)

– Prüferzeugnisse (pdf)

– Ratgeber (pdf)

– Installationsangaben (pdf)

 

Sicherheitsschloss effeff 709 Drückergesteuert

709 Sicherheitsschloss mit DrückersteuerungDas Sicherheitsschloss mit Drückersteuerung wird vor allem dort eingesetzt, wo der Vorteil einer drückergesteuerten Entriegelung mit integrierten Überwachungskontakte und Panikfuktion kombiniert werden muss. Durch die integrierten Überwachungskontakte können wesentliche Schlosszustände abgefragt werden.

Überwachungskontakte für:

– Riegel aus/Riegel ein Steuerfalle
– Drückerbetätigung
– Sabotageschleife
– Schliesszylinder

709 Merkmale    

– Selbstverriegelnd mit Kreuzfalle und Riegel
– Mechanische Ablaufsteuerung zwischen Kreuz- und Steuerfalle
– Integrierte Panikfunktion über den Innendrücker
– Wechselfunktion zur Entriegelung über Schlüssel von außen
– Zulassung nach DIN EN 179 und DIN EN 1125 Geeignet für den Einbau in Feuerschutztüren:Zulassung beantragt.
– Geringes Hinterdornmaß bei Rohrrahmenausführung, 15 mm

Die Schlösser der Modell-Reihe 709 besitzen eine geteilte Drückernuss und bedürfen somit eines Innendrückers (oder einer Panikgriffstange) und eines Außendrückers. Die Ansteuerung des Schlosses erfolgt durch einen Impuls eines Kartenlesers, Codeschlosses, Zeitschaltuhr, Taster etc. Der Riegel wird durch den eingekoppelten Außendrücker zurückgezogen und die Sperrung der Kreuzfalle aufgehoben. Beim Schließen der Türe bewirkt die Steuerfalle in Zusammenspiel mit der Kreuzfalle das Ausschließen des vorgespannten Riegels und die Sperrung der Kreuzfalle, die somit als zusätzliche Verriegelung dient. Die Einstellung der Panikseite sowie die Auswahl zwischen Ruhe- und Arbeitsstrom erfolgt bei Bedarf am Schloss. Die Betriebsnennspannung beträgt 12 – 24 V DC.Arbeitsstrom-Version:Solange der Strom zugeschaltet ist, kann das Schloss auch über den Außendrücker geöffnet werden. Bei Abschaltung (oder Stromausfall) befindet sich der Außendrücker jedoch im Leerlauf.Ruhestrom-Version:Solange kein Strom zugeschaltet ist (oder Stromausfall) kanndas Schloss auch über den Außendrücker geöffnet werden. BeiStrom-Zuschaltung befindet sich der Außendrücker jedoch imLeerlauf.Hinweis!Grundsätzlich empfehlen wir die Arbeitsstromausführung, so dass auch bei Stromausfall die Tür sicher verriegelt ist.

Prospekte:

– Prospekt und technische Beschriebe: Effeff-Sicherheitsschlösser 309/409/509/709/809/819 (pdf)

– Prospekt: Effeff-Sicherheitsschlösser 319/519/509E (pdf)

– Prüferzeugnisse (pdf)

– Ratgeber (pdf)

– Installationsangaben (pdf)

 

Elektro-Sicherheitsschloss effeff 809

Das Elektro-Sicherheitsschloss 819 kombiniert die Erfüllung höchster Ansprüche an die mechanische Sicherheit eines modernen Schlosses mit elektischen Steuer- und Überwachungsfunktionen.

– Selbstverriegelung
– Panikfunktion
– Zulassungen nach EN 179 Zulassungen nach EN 1125 (spezielle Schlossvariante)
– Steuerbarer Außendrücker
– Überwachung Höchste mechanische Sicherheit durch Dreifachverriegelung
– Mechanische Ablaufsteuerung zwischen Falle und Steuerfalle
– Geeignet für den Einbau in Feuerschutztüren: Zulassung beantragt.

809 Merkmale

Das Elektro-Sicherheitsschloss Modell 809 ist ein selbstverriegelndes Panikschloss mit geteilter Drückernuss und steuerbarem Außendrücker.Die Selbstverriegelung wird beim Schließen der Tür durch eine zusätzliche Steuerfalle ausgelöst, deren Eindrücken das automatische Vorschließen des Schlossriegels bewirkt. Die Funktion der Steuerfalle ist mit der Position der Schlossfalle in der Weise gekoppelt, daß nur bei Betätigung beider Fallen der Verriegelungsmechanismus ausgelöst wird.Die Panikfunktion ist für eine Begehungsrichtung gegeben. Die Betätigung des betreffenden Drückers schließt immer sowohl die Falle als auch den vorgeschlossenen Schlossriegel zurück. (Ausnahme: Die Sonderausführung mit beidseitigsteuerbarem Drücker.)

Das Elektro-Sicherheitsschloss 809 kann in allen gängigen Versionen sowohl mit Steuerfunktion in Arbeitsstromausführung (stromlos Außendrücker ohne Funktion) als auch mit Steuerfunktion in Ruhestromausführung (stromlos, Außendrückerin Funktion) geliefert werden.Die Ansteuerung erfolgt immer mit Gleichspannung. Das Schloss ist sowohl für 12 V-, als auch für 24 V-Ansteuerung lieferbar. Die Spulen sind für 100% Einschaltdauer ausgelegt. Alle wesentlichen Funktionen des Schlosses können durch eingebaute potentialfreie Wechselkontakte überwacht werden.

– Riegelkontakt (schaltet bei 90% Riegelausschluss)
– Innendrückerkontakt
– Außendrückerkontakt
– Schliesszylinder (verwendbar als Schlüsselschalterfunktion)

Prospekte:

– Prospekt und technische Beschriebe: Effeff-Sicherheitsschlösser 309/409/509/709/809/819 (pdf)

– Prospekt: Effeff-Sicherheitsschlösser 319/519/509E (pdf)

– Prüferzeugnisse (pdf)

– Ratgeber (pdf)

– Installationsangaben (pdf)

 

Elektro-Mehrfachverriegelungsschloss effeff 819

effeff  Mit Dreifachverriegelung, Drückersteuerung, selbstverriegelnd, elektronisch ueberwacht und jederzeit freier Fluchtweg Das Elektro-Mehrfachverriegelungsschloss Modell 819

Das Elektro-Mehrfachverriegelungsschloss 819 kombiniert die Erfüllung höchster Ansprüche an die mechanische Sicherheit eines modernen Schlosses mit elektischen Steuer- und Überwachungsfunktionen.

– Selbstverriegelung
– Panikfunktion
– Zulassungen nach EN 179 Zulassungen nach EN 1125 (spezielle Schlossvariante)
– Steuerbarer Außendrücker
– Überwachung Höchste mechanische Sicherheit durch Dreifachverriegelung
– Mechanische Ablaufsteuerung zwischen Falle und Steuerfalle
– Geeignet für den Einbau in Feuerschutztüren: Zulassung beantragt.

819 Merkmale 

Die Elektro-Mehrfachverriegelung 819 basiert auf der Plattform des Elektro-Sicherheitsschlosses 809 und ist ein selbstverriegelndes Panikschloss mit geteilter Drückernuss und steuerbarem Außendrücker. Neben der Erfüllung höchster Ansprüche an die mechanische Sicherheit sind elektrische Steuer- und Überwachungsfunktionen integriert.Zusätzlich zum 20 mm ausschließenden Schlossriegel wird die Tür durch zwei weitere, ebenfalls 20 mm ausschließende Stahlriegel zugehalten. Der daraus resultierende erhöhte Einbruchschutz bedingt keine Kompromisse in der Funktion des Schlosses. Sowohl die Selbstverriegelung als auch die Panikfunktion sind gegeben.Das Elektro-Mehrfachverriegelungsschloss 819 kann in allen gängigen Versionen sowohl mit Steuerfunktion in Arbeitsstromausführung (stromlos Außendrücker ohne Funktion) als auch mit Steuerfunktion in Ruhestromausführung (stromlos, Außendrücker in Funktion) geliefert werden.Die Ansteuerung erfolgt immer mit Gleichspannung. Das Schloss ist sowohl für 12 V-, als auch für 24 V-Ansteuerung lieferbar. Die Spulen sind für 100% Einschaltdauer ausgelegt.Alle wesentlichen Funktionen des Schlosses können durch eingebaute potentialfreie Wechselkontakte überwacht werden.Überwachungskontakte für:

– Riegelkontakt (schaltet bei 90% Riegelausschluss)
– Innendrückerkontakt
– Außendrückerkontakt
– Schliesszylinder (verwendbar als Schlüsselschalterfunktion)

Prospekte:

– Prospekt und technische Beschriebe: Effeff-Sicherheitsschlösser 309/409/509/709/809/819 (pdf)

– Prospekt: Effeff-Sicherheitsschlösser 319/519/509E (pdf)

– Prüferzeugnisse (pdf)

– Ratgeber (pdf)

– Installationsangaben (pdf)

 

Nach oben springennach oben